Jiøí Pokorný

Geboren 27. 4. 1971. In den Jahren 1982 - 1990 studierte er am Konservatorium in Prag Tanz, in den Jahren 1988, 1992 und 1993 verbrachte er Auslandsaufenthalte an der Tanzakademie in Köln am Rhein. An das Nationaltheater in Prag wurde er 1992 als Mitglied des Ballettensembles engagiert, ein später wurde er Solist. Er gehört zu den vielseitigsten Tänzern überhaupt. Zu seinem klassischen Repertoire gehören: Prinz und Narr in Schwanensee, Albert in Giselle, Prinz und Narr in Aschenputtel, blauer Vogel und Prinz in Dornröschen, Prinz in Der Nussknacker, Basil in Don Quijote – zum neoklassischen Ballettrepertoire z. B.: Merkutio in Romeo und Julia oder Lenskij in Eugen Onegin. Nicht weniger eindrucksvoll hat er sich in das in das Unterbewusstsein der Zuschauer mit seinen Leistungen im modernen Ballett eingetragen, wie z. B. im Ballett Mowgli (Hauptrolle des Mawgli), Carmen (Don José) Tschaikowski (Fürst) und weiteren. Jiøí Pokorný ist Träger mehrerer Auszeichnungen: Er belegte den 3. Platz beim Staatlichen Ballettwettbewerb 1993, er ist Träger des Philip Morris Ballet Flower Award als bester Tänzer im Bereich des klassischen Balletts in der Tschechischen Republik im Jahre 1994, des Thaliapreises für die Rolle des Jessenin im Ballett „Isadora Duncan“ – der Geschichte der berühmten Tänzerin (1998), des Thaliapreises für die Rolle des Norman Bates im Ballett-Doppelabend „Der kleine Herr Friedmann / Psycho“ (2000). Der Klub der Ballettfreunde verlieh Jiøí Pokorný bereits zum dritten mal den „Preis als beliebtester Tänzer“. Er gastierte an internationalen Bühnen, z. B. dem Alvin Ailey Dance Theatre in New York. Seit dem Jahr 2003 arbeitet er als Ballettchef am J. K. Tyl-Theater in Pilsen und er arbeitet als Autor für Ballett- und Musicalchoreografien. Seit bereits mehreren Jahren arbeitet er an den Produktionen der Køižík-Fontäne mit, wo er neben klassischen Ballettaufführungen auch die Choreografie zu einigen Erstaufführungen vorbereitete, z. B. Shall we dance?, Message for You, Tristan und Isolde und Weiteren.
 
© Køižíkova fontána. Created by CyberS s.r.o. & Roman Škára.