Miloslav Janíček

absolvierte sein Dirigenten- und Dramaturgiestudium an der Janáček-Musikakademie (JAMU) in Brünn. Er nahm an Dirigentenkursen in Siena und an internationalen Dirigentenwettbewerben in Besançon, Budapest und im Rahmen des musikalischen Prager Frühling teil. In den Jahren 1989 bis 1992 wirkte er als Chefdirigent des Westböhmischen Sinfonieorchesters in Mariánské lázně. Er dirigierte weitere tschechische und ausländische Sinfonieorchester, z. B. in Paris, Sabadell, Barcelona, Zweibrücken, Bad-Homburg, Weiden, Madrid, Palma de Mallorca, Weimar... Er nahm einige eigene Dirigentenaufnahmen auf und gastiert bei tschechischen und ausländischen Orchestern. In den letzten Jahren arbeitet er über seine Agentur und seinen Musikverlag ORFEUS mit zahlreichen Künstlern und Orchestern zusammen und er beteiligt sich aktiv an der Herausgabe der gefragtesten Titel der tschechischen und internationalen Musikproduktion. Im Jahre 1991 gründete er die Agentur und den Musikverlag Orfeus und seit dem Jahr 1995 ist er Exklusivmieter der Křižík-Fontäne. Er komponierte die Musik zu einigen szenischen Erstaufführungen: zum Märchen von H. Chr. Andersen „Die kleine Meerjungfrau“, zum Musical „Notre Dame de Paris“ und „Atlantis“. In der Saison 2010 kommt die Erstaufführung das Ballett „Tristan und Isolde“, ebenfalls begleitet von der Musik von Miloslav Janíček, auf die Bühne. Als Produzent und Chefdramaturg der Křižík-Fontäne ist er gleichzeitig auch der Autor der Licht- und Wasserchoreografien der Křižík-Fontäne.
 
© Křižíkova fontána. Created by CyberS s.r.o. & Roman Škára.